+++ Sommerpreise: Sichern Sie sich jetzt unsere Sommerpreise+++ Zertifizierte Balustraden +++ Sommerpreise: Sichern Sie sich jetzt unsere Sommerpreise +++ Zertifizierte Balustraden +++ Sommerpreise: Sichern Sie sich jetzt unsere Sommerpreise +++ Zertifizierte Balustraden +++
Bookmarken bei Facebook Bookmarken bei Twitter Bookmarken bei MySpace Bookmarken bei Google Bookmarken bei Mister Wong Seite drucken Seite per Email versenden Zu Favoriten hinzufügen

Aufbauanleitung

Den Boden nivellieren, die Eckpfeiler mit der dickeren Wandstärke nach unten auf Kleber setzen , dann Fußlauf auf Kleber setzen. Eckpfeiler mit erdfeuchtem Zementsandgemisch ausgießen und mit Eisen bewähren. Es ist darauf zu achten, dass der Fußlauf dicht am Boden abschließt, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Wir empfehlen, den Fußlauf auf einen Betonsockel zu setzen, um Staunässe zu vermeiden. Die Entwässerung sollte ebenfalls im Betonsockel erfolgen.

Balustraden mit Kleber (siehe unten) auf Fußlauf setzen (Unterseite der Balustraden haben eine Vertiefung, sodass der Kleber Verbindung mit dem Fußlauf herstellen kann). Abstand der Balustraden auf dem Fußlauf ca. 8 cm. Bitte Bild 3 beachten.

Abstandshalter mit Kleber (siehe unten) hälftig zwischen Balustraden kleben. Ersten Abstandshalter in zwei gleiche Hälften schneiden und zwischen Eckpfeiler und erster Balustrade oben aufkleben.

Galvanisierten Eisenstab (10 mm Durchmesser) als Ringanker auflegen. Hierzu reichlich Kleber (siehe unten) auf die Balustradenköpfe bzw. Abstandshalter auflegen und mit dem Eckpfeiler, der Hauswand oder der Mauer verankern.Die Verwendung eines Ringankers und dessen Verankerung ist zwingend aus statischen Gründen (Standfestigkeit der Balustraden) erforderlich!!!

Schließlich den Handlauf mit Kleber (siehe unten) aufdrücken. Der Handlauf setzt sich ca. 1 cm mit seinem Profil über die Balustraden in die Abstandshalter. Alle Fugen an Hand- und Fußlauf schließen. Die Fugenbreite darf maximal 5 bis 10 mm betragen.

Hinweise:

Als Kleber/Zement/Verbindungsmaterial empfehlen wir flexiblen Natursteinkleber, weißen Marmor- und Granitkleber oder weißen Zement mit Sand im Verhältnis 1:4 gemischt. Die Eckpfeiler/Säulen werden mindestens zu 2/3tel mit einem Zement-/Sandgemisch (Verhältnis 1:4) aufgefüllt.

Wichtig:

Fertigzementmischungen, die man in Baumärkten kaufen kann, sind zum Auffüllen der Säulen bei Balustraden nicht zu empfehlen, da sie einen zu hohen Zementanteil haben. Beim Trocknen dehnt der Zement die Säule aus, sodass diese reißen kann.

Aufgrund der Produktionsmethode mittels Verdichtungs- und Schütteltechnik sind Köpfe und Füße der Balustraden nicht gleichmäßig. Bestehende Unregelmäßigkeiten werden einfach mit Zement/Kleber ausgeglichen. Die Ober- und Unterkanten sind durch Einsetzen in Fußlauf und Handlauf nicht sichtbar. Oberflächenrisse können mit feinem Schmirgelpapier oder Metallwolle entfernt werden.

Bedingt durch die Fertigungsverfahren sind die unteren Kanten an den Handläufen und Sockeln teilweise scharf. Um eine regelmäßige abgerundete untere Kante zu erzielen, empfehlen wir an den Kanten des Fußlaufes bzw. des Sockels vor dem Einbau mit einer Schleifmaschine entlangzufahren. Höhenunterschiede von wenigen Millimetern zwischen Fußläufen und Handläufen können vorkommen und sind vor dem Einbau zu kontrollieren. Gegebenenfalls sollten solche Unterschiede durch Schleifen ausgeglichen werden.

Nach Fertigstellung empfehlen wir, die gesamte Balustradenanlage mit einem Imprägnierungsmittel zu versehen, um sie vor Flecken, Moos und Verschmutzungen zu schützen. Positive Erfahrungen wurden mit dem Imprägnierungsmittel Hotrega-Protector Color erzielt.

Allgemeines:

Die vorstehende Einbauanleitung und die Hinweise geben lediglich eine Orientierung für den Einbau unter idealen Einbaugrundlagen (ebene Flächen, gute Witterungsverhältnisse etc.). Sie ersetzen nicht die fachmännische Beratung durch einen Maurerfachbetrieb oder vergleichbare Fachbetriebe. Wir empfehlen in jedem Fall die Einschaltung eines solchen Handwerksbetriebes. Der fehlerhafte, nicht den individuellen Gegebenheiten angepasste Einbau kann eine Vielzahl von Schäden hervorrufen. Davon können auch Dritte betroffen sein. Wir verweisen im Übrigen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sommerpreise

Unsere Balustraden Genova erhalten Sie jetzt zu unseren Sommerpreisen! Greifen Sie jetzt zu und sichern Sie sich die unschlagbaren Sommerpreise!

Greifen Sie jetzt zu!

Unsere neuen Balustraden